05 Aug

Webspace

Der Ausdruck Webspace bezeichnet einen Speicherplatz für Dateien auf einem Server, auf den per Internet jederzeit zugegriffen werden kann. Solch ein Online-Speicherplatz, wird von einem Internet-Provider bereitgestellt, damit der Kunde dort beispielsweise verschiedenste Dokumente, komplette Bild-oder Musikarchive oder auch ganze Websites speichern und veröffentlichen kann. Diese Bereitstellung von Speicherplatz im Internet bezeichnet man als Webhosting oder auch als Nethosting.

Webhosting ist durch die Größe der Speicherkapazität, einer Obergrene für den Traffic und verschiedene Sonderfunktionen wie serverseitige Scriptprogramme bestimmt. Zu den Qualitätskriterien zur Differenzierung verschiedener Anbieter gehören die mittlere Serververfügbarkeit im Jahr, die Ladegeschwindigkeit und die Hilfe bei technischen Problemen. In der Regel wird Hosting gemeinsam mit einer Domain im Rahmen eines Laufzeitvertrages angeboten.

Kostenlose Angebote unterschieden sich in Hinblick auf ihre grundsätzlichen Funktionen kaum von den kostenpflichtigen Angeboten. Zum Teil werden bei kostenlosem Webspace fehlende Datensicherungsmöglichkeiten bemängelt. Dafür verfügen sie zumeist über einen guten Support, da diese Anbieter gewöhnlich im Rahmen eines Community-Beitritts agieren. Dahingegen bietet ein kostenpflichtiger Webspace neben besseren Möglichkeiten der Datensicherung eine höhere Verfügbarkeit und Möglichkeit des Abrufs von Daten zu Stoßzeiten. Deshalb wird für den professionelle Anwendungen gewöhnlich die Verwendung von kostenpflichtigem Webspace empfohlen, wohingegen für den privaten Nutzer normalerweise bereits ein kostenfreie Angebote ausreichend sind.

Share this