08 Aug 2015

WordPress

WordPress ist eine freie (auf Opensource basierende) Software zur Verwaltung der Inhalte (Texte und Bilder)  einer Website.  Sie bietet sich besonders zum Betrieb und zur Pflege einer Website bzw. eines Blogs an. Anwender können jeden Beitrag einer oder mehreren Kategorien zuweisen. Daneben ist die Erstellung von Strukturen und passenden Menüs sowie entsprechenden Navigationselemente sehr einfach.

Neben den Beiträgen bzw. Artikeln können Anwender mit WordPress auch hierarchische Seiten (engl. Page bzw. Pages) erstellen und verwalten. Es enthält dabei alle Elemente eines modernen Content Management Systems (CMS).

Darüber hinaus bietet die Software für Besucher die Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen ( diese vor der Veröffentlichung zuerst zu prüfen)  sowie eine zentrale Linkverwaltung. Daneben besteht eine zentralisierte Verwaltung der Benutzer (Anwender) und deren Berechtigungen in Form eines Rollenkonzepts so dass auch mehrere Anwender die Inhalte einer Website pflegen können. Damit eignet sich WordPress auch für größere Web-Auftritte.

Die Software WordPress basiert auf PHP (einer Web-Skript-Sprache – mindestens PHP 5.2.4). Zum Betrieb benötigt es außerdem eine MySQL-Datenbank (mindestens Version MySQL 5.0.15 oder höher).

WordPress ist freie Opensource-Software, die unter der der Gnu Public Licenese (GPLv2) verbreitet wird.

WordPress ist mittlerweile das am häufigsten genutzte Content Management System (CMS). Ca. 40% aller im Internet betriebenen Webseiten basieren darauf.

Weitere Informationen zu WordPress finden Sie hier:

 

Weitere Informationen zum WordPress Hosting bei veryHost.com

 

 

Share this
08 Aug 2015

WordPress Themes

Um sofort mit der eigenen Website loszulegen, stellt WordPress bei der Installation der Webanwendung ein Seitenlayoutbereit. Diese Vorlage, seit WordPress 3.0 ist es “Twenty Eleven“, kann der Nutzer nach belieben umgestalten oder ganz austauschen – dafür bietet WordPress die sogenannten  Wordpress Themes zur Installation an.
Diese Layoutvorlagen oder übersetzt Motive werden von Webdesignern für WordPress programmiert und zur kostenlosen Verwendung dem Nutzer überlassen. Je nach Art der Website, ob Blog, Portfolio-Seite oder Unternehmenswebsite für mehrere Autoren und den benötigten Features, wie Fotogalerie, Slider, Archiv etc., verändert sich der Anspruch an das Design der Website. Viele WordPress Themes sind bereits für mobile Endgeräte, wie Tablets und Smartphones, optimiert.
Ein WordPress Theme ist eine Art Baukasten und besteht aus PHP-, HTML- sowie CSS-Dateien. Bei der Verwendung der WordPress Webanwendung kann der Nutzer das Theme nach seinen Wünschen anpassen und Dateien im Editor umschreiben. Da auch Themes, wie Plug-ins und WordPress selbst einem regelmäßigen Update unterzogen werden, sollte man darauf achten, eine eigene style.css abzuspeichern bzw. ein sogenanntes Theme-Child anzulegen, damit die vorgenommenen Änderungen am Theme beim nächsten Update nicht überschrieben werden.

Share this

Cloud-Hosting, Virtual Servers und Managed Services IT Dienstleister Biteno GmbH