07 Aug

Magento

 

Magentocommerce wurde am 31.März erstmals veröffentlicht und ist eine E-Commerce-Plattform die open-source ist. Entwickelt wurde sie durch die Magento Inc. und ist seit dem 6.Juni 2011 eine 100-prozentige Tochter der Firma Ebay. Magentocommerce beschäftigt derzeit rund 375 Mitarbeiter.  Die aktuellste Version von Magentocommerce ist die Version 1.9.2.1 und wird Stand 2014 von ein Prozent aller Webseiten weltweit verwendet. Damit ist Magentocommerce die am meisten verwendete Onlineshop-Software. Magento ermöglicht es seinen Kunden mehrere Shops auf unterschiedlichen Domains mit eigenständigen Kundenstämmen und Katalogen zu betreiben. Mit Magentocommerce ist es wie in einer Warenwirtschaft möglich Bestellungen zu verwalten, welche im Backend angelegt wird. Jedoch wird sie vom Käufer typischerweise im Frontend erzeugt, wenn er einen Artikel in den Warenkorb legt, seine Daten eingibt und anschließend auf Kaufen klickt. Da der originale Shop von Magento nicht den deutschen rechtlichen Bedingungen entspricht, gibt es zwei weitere Module welche bestimmte Aufgaben übernehmen, sowie ein vorkonfiguriertes Gesamtpaket mit dem Namen „Magento DE“. Die meisten Onlinehändler lassen sich individuelle Lösungen entwickeln, um das Shopsystem umsetzen zu können.

 

Der Client arbeitet plattformunabhängig. Es kann auf Windows, Linux oder Macintosh genutzt werden. Der Server ist ein Linux der im Dual-Boot aufgesetzt werden kann. Magento ist ein Onlineshop der auf PHP basiert und Linux benötigt als Betriebssystem. Die Open Source Lizenz wird kostenlos in Form von FTP auf den speziellen Seiten aktualisiert. Das Einspielen von Patches wie bei Microsoft kann zum Verlust der Lizenz führen.

Eigenschaften von Magento

MySQL ist die Datenbank zum Speichern der Daten. Jede Anfrage oder Auftrag erweitert die Datenbank um Kundenname,Versandadresse oder das ausgewählte Produkt. Eine XML-Datei steuert die technischen Abläufe innerhalb der Datenbank. Die besondere Eigenschaft das mehrere Onlineshops von einem zentralen Punkt verwalten werden können. Diese Unabhängigkeit von der Domainstruktur schaffte die Grundlage für einen Einsatz in B2B. Dies wurde nicht nur für die Webseite, sondern für die Daten von einem Shop geschaffen. Mit dieser Eigenschaft ist ein Onlineshop skalierbar und zentral zu managen. Bei der Verarbeitung von einem Auftrag wird auf mehrere Skripte verwiesen, wobei der Status ermittelt wird. Der Shopbetreiber kann so seinem Kunden immer sagen, wo sich das bestellte Produkt befindet. Es gibt inzwischen viele fertige Templates (Masken) für Magento, die eingesetzt werden in der Zahlung (EC-Karte, Nachnahme usw.) oder im Hinzufügen von Produkten.

Share this