06 Aug

Cloudcomputing

Cloudcomputing

Unter Cloudcomputing versteht man das Zugreifen auf Daten, die sich auf einem externen Rechner oder Server befinden. Man kann also jederzeit und unkompliziert gemeinsam mit anderen Anwendern auf Ressourcen, Anwendungen und Dienste zugreifen, die man benötigt und zahlt dabei nur die Leistung, die auch beansprucht wurde.
Grob wird unterschieden zwischen Private Cloud, Public Cloud, Community Cloud und Hybrid Cloud. Bei der Private Cloud können zum Beispiel nur Mitglieder einer bestimmten Institution auf Ressourcen zugreifen. Bei der Public Cloud kann dies von der Allgemeinheit genutzt werden.
Dabei kann man drei verschiedene Servicemodelle unterscheiden. Zum einem gibt es das IaaS (Infrastructure as a Service),PaaS (Platform as a Service) und die SaaS (Software as a Service).
Desweiteren gibt es unterschiedliche Arten von Cloudcomputing. Bei dem On-Demand Self Service wird automatisch und ohne Interaktion auf Ressourcen außerhalb des lokalen Rechners zugegriffen. Eine weitere Möglichkeit ist das Broad NetworkAccess, bei dem der geforderte Service über das Netz verfügbar ist und nicht clientgebunden ist. Die Ressourcen können sich auch in eine Pool befinden, von dem sich dann mehrere Anwender bedienen können (Resource Pool). Die Ressourcennutzungkann auch gemessen werden und dementsprechend dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden.

Share this