27 Nov

Hier irren Sie sich: 8 Mythen über Affiliate Marketing

Affiliate Marketing hat sich bewährt weil Firmen damit ihren Umsatz signifikant steigern können. Wenn sie selbst Affiliate Marketing betreiben um Ihrem Unternehmen zu Wachstum zu verhelfen sollten Sie diesen gängigen Irrglauben jedoch nicht folgen.

Affiliate Marketing bedeutet, andere Unternehmen oder Geschäftspartner dafür zu belohnen, dass Sie Ihnen neue Kunden durch deren eigene Marketingbemühungen erschließen. Sie können auch selbst Teil des Affiliate Marketings einer anderen Firma sein indem Sie anderen Unternehmen Traffic und/oder neue Kunden bringen und dafür anschließend entlohnt werden.

Auch wenn Affiliate Marketing für alle Beteiligten ein großartiger Weg zum Unternehmenswachstum ist, ist es etwas komplizierter als es auf den ersten Blick scheint. Deswegen rankt sich eine schier endlose Zahl von Mythen um alle Themen, die mit Affiliate Marketing zusammenhängen. Wenn Sie Affiliate Marketing betreiben wollen, ist es wichtig zunächst die Fehlannahmen über diese Methode des Marketings zu verstehen.

Hier finden Sie sechs der geläufigsten Mythen und die Gründe, warum sich diese Mythen gebildet haben.

 

1. Es ist schwierig, Teil eines Affiliate-Marketing-Programms zu sein

Affiliate Marketing ist etwas, das wirklich jeder tun kann der bereit ist sich damit auseinanderzusetzen wie es funktioniert. Wenn sie eine gute Portion Lernwillen und Lernfähigkeit haben schadet das ebenfalls nicht.

Sie brauchen keine große Menge Geld oder einen riesigen Erfahrungsschatz, nur das Bedürfnis wirklich etwas Neues zu lernen.

 

2. Affiliate Websites brauchen keinen großen Aufwand

Auch wenn es auf den ersten Blick im Widerspruch zu dem ersten Mythos steht (dass niemand weiß, was genau ein Affiliate Marketer tut) schüttelt man keine Affiliate Marketing Website einfach so aus dem Ärmel. Das heißt nicht, dass Affiliate Marketing ein Buch mit sieben Siegeln ist, aber eine nachhaltige Website Bedarf einer durchdachten Planung und eines gewissen Pflegeaufwands. Sie können nicht einfach eine Website aufsetzen, ein paar Affiliate Links und Banner hinzufügen und hoffen, dass etwas passiert. Der Google Crawler (LINK) sieht solche Seiten nicht gerne, und es ist sehr wahrscheinlich dass solch eine Website bestraft und aus dem Suchindex entfernt wird.

Sie brauchen qualitativ hochwertigen Content und müssen Ihre Website stets auf dem neuesten Stand halten um erfolgreich zu sein.

 

3. Immer die umsatzträchtigste Nische auswählen

Viele Menschen glauben an diesen Mythos, weil Sie denken dass sich mit dieser Strategie der größte Umsatz erzielen lässt. Natürlich haben Nischen in denen Produkte verkauft werden die viele Interessanten haben großes Potential zum Erfolg, das heißt aber nicht dass das automatisch passiert. Auch wenn andere Unternehmer in diesen Nicchen Erfolg haben, heißt das nicht dass das auch für Ihr Unternehmen gilt.

Sie müssen ein umfassendes Verständnis für die entsprechende Nische haben. Wenn Ihnen das fehlt, sollten Sie einen Bereich auswählen, in dem Sie bereits Erfahrung haben und sich wohl fühlen.

 

4. Für den Erfolg reicht ein Affiliate Marketing Programm

Das ist ein Mythos mit dem viele Firmen konfrontiert werden die zum ersten Mal Affiliate Marketing betreiben wollen. Nur bei einem Programm teilzunehmen kann funktionieren, aber Sie müssen daran denken dass die Kunden Vergleiche anstellen während sie shoppen. Deswegen lohnt es sich für Sie, an einigen verschiedenen Programmen teilzunehmen die sich gegenseitig ergänzen.

Wenn Sie beispielsweise ein Zahnarzt sind sollten sie sowohl Ihren Behandlungsservice  als auch andere ergänzende Produkte wie Zahnpasta bewerben.

 

5. Kunden mögen Affiliate Marketing nicht

Manchmal scheint es so, als würde Affiliate Marketing des Kaufprozess in die Länge ziehen und die Kunden verärgern weil sie stattdessen einfach auf eBay oder Amazon gehen könnten. Aber es ist wichtig dass sie verstehen, dass Kunden auch Informationen zu Produkten haben wollen und im gesamten Internet einkaufen wollen.

Anders gesagt: Kunden wollen nicht direkt zu Amazon oder eBay, sie wollen auf Ihre Website um sich weitere Informationen einzuholen.

 

6. Affiliate Marketing stirbt aus

Das ist der größte Mythos rund um das Thema Affiliate Marketing. Die Suchalgorithmen von Google verändern sich ständig und schreiben Websites mit mehr Links statt qualitativ hochwertigem Inhalt weniger Wert zu, deswegen lässt sich mit Sicherheit sagen dass Affiliate Marketing früher einfacher war. Dennoch ist Affiliate Marketing nach wie vor quicklebendig und wird noch lange Teil eines gesunden Marketing-Mix sein. Lediglich reine Linkfarm-Websites sterben aus.

Affiliate Marketing ist erfolgreich und macht immer noch Sinn – und das sehen sowohl Google als auch die Konsumenten.

 

7. Affiliate Marketing bedeutet, Ihr Produkt auf jeder erdenklichen Website zu finden

Qualität sticht Quantität aus was Affiliate Marketing angeht. Der Schlüssel zum Erfolg ist, eine kleine Anzahl an Partnern zu finden, die Ihnen höhere Konversionsraten bescheren. Erfolgreich sind sie, wenn Sie die richtigen Partner finden, egal ob groß oder klein.

 

8. Alle Affiliate Marketing Links wirken sich schlecht auf die SEO aus

Suchmaschinen werten die Anzahl der eingehenden qualitativ hochwertigen Links aus um die Beliebtheit einer Seite zu messen. Aber das ist nicht der einzige wichtige Faktor, Sie brauchen auch hochwertige Inhalte auf Ihrer Seite und sollten Ihre ausgehenden Affiliate-Links auf „nofollow“ setzen. Das sagt Google, dass der Link nicht in die Qualitätsbemessung Ihrer Website mit einbezogen wird.

 

 

Share this